RADschenwanderung – Eine mobile Performance auf Rädern



Unterschiedliche Orte und Landschaften werden befahren und zur Bühne gemacht. Das Fahrrad, der Rollstuhl oder andere mobile Geräte als Vehikel sind Akteur und Instrument zugleich.

Traditionen der Region wie das „Ratschen“, das als immaterielles Kulturerbe Österreichs anerkannt ist, werden ebenso Teil der Performance sein, wie die Auseinandersetzung mit Mobilität und Körper, Begegnungen mit PassantInnen und audiovisuelle Kunst im öffentlichen Raum, die für viele unterschiedliche Personen zugänglich und erlebbar gemacht wird.

Die Choreographie, in der sich die Fahrerinnen und Fahrer durch die Landschaft bewegen, verbindet und dynamisiert die Schnittstellen aus Performance, Sound Art, Medienkunst und Fahrradgeschichte.

Der ca. 4 km lange Weg ist ebenso mit elektrischen Rollstühlen, wie mit Rädern oder Hand-bikes und Skatesbords befahrbar.

„Wir haben viel in der Region recherchiert und sind auf Traditionen wie das österliche Ratschen gestoßen. Wir gestalten die Performance aus bekannten Elementen der Tradition und geben ihnen eine neue Umgebung. Wir schaffen Situationen, die so in einer ländlichen Region noch nicht bekannt sind“, erzählt Cornelia Scheuer über das Projekt.


Festival der Regionen: RADschenwanderung

Aufführungen: 30. Juni 2019 sowie 4. bis 6. Juli 2019 jeweils von 19 – 21 Uhr

Treffpunkt: Gasthaus Häuserer, Mitterkirchen 10/2, 4343 Mitterkirchen

https://fdr.at/project/centriphery-radschen-wanderung/


Mitwirkende gesucht!

Die Künstlerinnen und Künstler suchen noch 10 Personen mit eigenen Rädern oder Hand-bikes aus Oberösterreich, die uns beim mobilen Orchester, bei der Rad-Choreographie und der Ratschen-Choreographie während den Performances unterstützen. Die Proben finden dann im Rahmen unseres Aufenthalts von 10. bis 24. Juni in Linz oder Perg statt.

Bei Interesse und für weitere Informationen bitte Mail an:  corneliascheuer@hotmail.com oder conny.zenk@gmail.com


Was ist Centriphery?

Centryphery ist ein internationales Projekt, an dem 18 Künstler*innen und Festivals in 9 europäischen Ländern beteiligt sind. Das Festival der Regionen ist erster Gastgeber des EU-Projektes und veranstaltet die RADschen-Wanderung mit Conny Zenk, Cornelia Scheuer aus Österreich, Kalin Serapionovaus Bulgarien und Gustavo Ciríaco aus Portugal.

Die Künstlerinnen und Künstler werden in den nächsten Jahren zu einem weiteren Festival in Europa eingeladen, ein neues Projekt für ein anderes Festival zu verwirklichen.